„Mit der Sonne im Rücken“

Die Rossini-Strings feiern ihr 10-jähriges Jubiläum mit einem Konzert der Superlative am 17.06.2017 in der wunderbaren Akustik in der Kunsthalle Kühlungsborn um 20:00 Uhr.

Lassen Sie sich berauschen von der heissen Eifersucht in dem Tango „Jalousie“ und feiern sie den feurigen Karneval von Montevideo im Tango „La Cumparsita“.

Fliegen Sie mit der Uraufführung des bekannten Komponisten Michael Brzoska in den tropischen Regenwald nach Kamerun. Der Kontrabassist der Rossini-Strings hat extra für das Jubiläum in dem neuesten Werk „Voyage de Cameroun“ seine Eindrücke von seiner letzten Reise im Februar 2017 in seine zweite Heimat Kamerun verarbeitet. Tanzen Sie mit den heissen kamerunischen Rhythmen und den unverwechselbaren fröhlichen kamerunischen Melodien und lassen Sie sich verführen von den Vogelklängen des kamerunischen Regenwaldes.

Geniessen sie die warmen Klänge des hochbegabten spanischen Komponisten Arriaga, der schon mit 20 Jahren an Tuberkulose sterben musste. So hat er bereits mit 17 Jahren sein Vermächtnis in seinem ersten Streichquartett geschrieben. Der Mozart Spaniens verbindet die Eleganz Haydns mit seiner eigenen melodiösen Tonsprache.

Spüren Sie die Sonne im Rücken mit dem wunderbaren Trio von Haydn und lassen Sie sich inspirieren von dem warmen Klang des Solo-Kontrabassisten Michael Brzoska mit den eingängigen Melodien des Hoffmeister-Quartetts. Ausserdem haben die Rossini-Strings für Sie noch einige spannende Überraschungen parat.

Die Rossini-Strings sind Mitglieder der Norddeutschen Philharmonie Rostock und spielen seit 2007 zusammen. Bereits 2008 begann die bis heute andauernde Zusammenarbeit mit Franz N. Kröger und der Kunsthalle Kühlungsborn. Seit dem sind die vier Musiker zum festen Bestandteil des Konzertlebens in Kühlungsborn geworden.

Die Rossini Strings spielen in der außergewöhnlichen Besetzung Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass, anstelle der sonst üblichen Streichquartettbesetzung mit zwei Violinen ohne Kontrabass.

Das Resultat ist verblüffend. Der Klang wird klarer, weitgefächerter, differenzierter und orchestraler, als man das von einem herkömmlichen Streichquartett gewohnt ist.

Die Mitglieder des Quartetts sind alle bei der Norddeutschen Philharmonie engagiert. Sie können auf eine umfangreiche internationale Kammermusiktätigkeit zurückblicken und fühlen sich in allen Stilrichtungen zu Hause.

Rossini-Strings:

Violine: Bartosz Chrzescijanek

Viola: Ovidius David

Violoncello: Ekkehardt Walther

Kontrabass: Michael Brzoska

Künstler-Webseite: http://www.rossini-strings.de/

Eintritt: 17,- Euro; für Kühlungsborner oder gegen Kurkarte 15,- Euro
Karten in der Kunsthalle oder unter 038293 / 7540