Skip to content
Alaa Zouiten

Alaa Zouiten – Gitarrenfestival

Kunsthalle

Alaa Zouiten & Naoufal Montassere

Alaa Zouiten wurde in Casablanca, Marokko, geboren. Dort begann seine musikalische Karriere zum Meister an der Oud, der arabischen Laute, und führte von der Ausbildung am Conservatoire National de Marrakech hin zum Sideman der Fusion- Band „Jbara“. Mit der Band spielte er auf zahlreichen marokkanischen Festivals u.a. dem Essaouira Gnaoua Festival, dem Grand Festival de Casablanca und dem Mawazine in Rabat.

Mit einem Stipendium des Arab Fund for Arts and Culture arbeitet Alaa Zouiten 2015 an seinem zweiten Album . In diesen Kompositionen experimentiert er mit den stilistischen, technischen und ästhetischen Möglichkeiten der Oud. Das Resultat ist ein faszinierender Mix aus arabischem, andalusischen Jazz und Rock. Dieses Potential ist die Grundlage für die Zusammenarbeit von Alaa Zouiten mit hochkarätigen Musiker*innen in ganz verschiedenen Fusion-Projekten des musikalisch kosmopolitischen Berlins. Alaa Zouiten kuratierte außerdem 2018 die sehr erfolgreichen Projekte der Werkstatt der Kulturen, den »Arab Song Jam« und das »Gnaoua Festival Berlin«. Weitere wichtige Stationen von Alaa Zouiten waren die musikalische Leitung und der Auftritt mit dem “Global Arabian Music Orchestra” in der Berliner Philharmonie, die Tournee von “TALKING OUD 2018” in Frankreich und Deutschland, TALKING OUD “the moroccan Tour” (Februar 2020) und AFICIONADO Flamenco arabe @ Bienal de Flamenco in Sevilla (September 2020).

Naoufal Montassere ist ein marokkanischer Gitarrist, der eine einzigartige Fusion von Flamenco & Latin-Gitarre mit orientalischen Einflüssen spielt, ohne die Essenz jedes Stils zu verlieren. Aufgewachsen in einem musikalischen Umfeld hatte er die Chance, mit vielen namhaften nationalen und internationalen Künstlern zu spielen, was seine künstlerische Entwicklung und seinen Sound stark beeinflusste. Seine Leidenschaft und Offenheit für eine Vielzahl von Musikstilen ermöglicht es ihm, die verschiedenen Sprachen der Gitarre in seinen Kompositionen zum Ausdruck zu bringen und dadurch einen authentischen und originellen Klang zu entwickeln. Insbesondere die emotionale Tiefe, multikulturelle Einflüsse und der kreative, freie Geist, der sein Spiel widerspiegelt, machen ihn zu einer ganz besonderen Entdeckung.

Eintritt: 20,- Euro
Karten in der Kunsthalle oder unter 038293 / 7540

Kunstverein Kühlungsborn e.V.
Ostseeallee 48
18225 Kühlungsborn