Skip to content
duo_elun

Duo Elún – Gitarrenfestival

Kunsthalle

Duo Elún
Valentina Solis und Christian Zack

„Südamerikanisches Temperament, gepaart mit konzertantem Feingefühl und einem gewissen Eigensinn für Klangvielfalt.“ Die Weltenbummler Valentina und Christian sind zwei junge Musiker, die das Duo Elún formen.
Sie lernten sich während ihres Studiums an der Musikhochschule in Santiago de Chile kennen. Valentina Solis, geboren im zentralen Süden Chiles, ist eine versierte Kontrabassistin mit langjähriger Orchestererfahrung und eine vielseitige Künstlerin, die seit ihrer Kindheit von ihrer Familie im Bereich der bildenden Künste gefördert wurde und sich vor allem in der Malerei wiederfand.
Seit einiger Zeit ist sie mit dem südamerikanisch-altiplanischen Instrument Charango vertraut und beherrscht dieses bis in die Fingerspitzen. Mit dem Kontrabass ist sie sowohl in der zeitgenössischen Musik sowie als auch in der Musik des Tangos und weiterer Folklore Lateinamerikas beheimatet. Christian Leonardo Zack, der deutsch/chilenische Gitarrist, Komponist und Gitarrenbauer ist im Norden Deutschlands aufgewachsen. Seine Leidenschaft für kreative Gestaltung von Gitarrenklangwelten führen ihn seinen ganz eigenen Weg. Seit der frühen Kindheit war Christian durch sein Elternhaus mit der Musik, insbesondere dem Klavier und Geigenspiel vertraut.
Im Jahr 2021 gewann er den 5th European Guitar Award und ist vielseitig mit seinen eigenen Kompositionen und seinem Debüt-Album „Momentos“ unterwegs. Durch das Gitarrenspiel und sein stetiges experimentieren mit Klangkörpern findet Christians Neugier nach neuen Klangmöglichkeiten und stilistischen Mitteln nie ein Ende. Dieses Paar, das den südamerikanischen Vibe mit dem europäischen mischt, hat ihr inspirierendes Umfeld in der bunten Dresdner Neustadt gefunden, wo sie seit einigen Jahren leben. Gemeinsam spielen sie instrumental eine bunte Mischung aus Musik, die vom äußersten Süden der Welt zwischen Rhythmen aus Chile und Argentinien mit der Cueca und der Zamba, über andinische Melodien Perus, Boliviens bis hin zu den Klängen des Mediterran und dem Impressionismus reicht. Ergänzt wird das ganze durch Christians Eigenkompositionen die immer wieder auf neue Art und Weise inspirieren. Zu dem Wort Elùn:
Das Wort Elùn bedeutet in der Mapudungun-Sprache (Ureinwohner Chiles) soviel wie geben und nachgeben, was das Duo vollständig identifiziert: „Wir denken, dass sich das Vertrauen wie als eine Übung der Freiheit aufbaut, die uns ermöglicht auf Absprachen und Kompromisse einzugehen.”

Eintritt: 20,- Euro
Karten in der Kunsthalle oder unter 038293 / 7540

Kunstverein Kühlungsborn e.V.
Ostseeallee 48
18225 Kühlungsborn

Öffnungszeiten:
Dienstag – Sonntag
12:00 -17:00 Uhr