Von keltischen Roots zur zeitgenössischen Folk-Jazz.

Zwei gestandenen international gefeierten Akustikgitarristen zelebrieren ihre keltischen Wurzeln und Experimentierfreude in einer einzigartigen Musik, die aus verschiedenen keltischen Traditionen und vielen anderen Genres schöpft.

Zusammen mit der bretonischen Gitarrenlegende Soig Sibéril sind sie auch in dem Projekt „Celtic Guitar Journeys“ international unterwegs.

Dylan Fowler hat eine international Karriere als Solist und Bandmitglied hingelegt. Kollaborationen mit namhaften Musiker aus aller Welt, u.a. Danny Thompson & Richard Thompson (GB),  Husna Arslan (Turkei), Gitarrenvirtuosen Don Ross (CAN) , the British Balkan collective (GB), Szapora (Bulgarien), belegen seine Popularität. Er hat live und im Studio mit Julie Murphy zusammengearbeitet, eine der besten Folksängerinnen Großbritanniens . Zur Zeit ist er mit dem innovativen walisich/finnisch Trio Taith aktiv, und gleichermaßen mit ALAW, wo der Schwerpunkt auf traditioneller walisischer Musik legt.

“Hier ist eine Musik mit Herz, Seele und vor allem dem unbeirrbaren Drang, vermeintliche Grenzen freudig zu ignorieren! Chris Jones – BBC online

Als Solokünstler und Gründungsmitglied verschiedener Projekte (Kelpie, Leuchter-Melrose Duo, FourStyles, Celtic Guitar Journeys u.a.) ist der schottische Ausnahme-Gitarrist Ian Melrose zu einem der gefragtesten Fingerpicker der europäischen Musikszene geworden. Viele Studio- und live Sessions für u.a. Reinhard Mey, Clannad, Mary Black & Stockfisch Records belegen seinen internationalen Ruf.

Er hat 6 Solo CDs bei der renommierten Gitarrenlabel Acoustic Music Records veröffentlicht und schreibt Workshops für die Zeitschrift „Akustik Gitarre“.  Seine aktuelle CD „Swirling Sands“  –  „inspiriert von einem Aufenthalt in Kühlungsborn – wird von der internationalen Presse in höchsten Tönen gelobt:

Dieser schottischer Gitarrist zeigt eine rare Sensiblität, ein geradezu magisches Spielgefühl … Er mischt Folk- und klassischen Elementen auf einzigartiger Weise und das Ergebnis ist atemberaubend.“ Tony Grieco in Guitare (Frankreich)

Melrose präsentiert ungemein stimmungsvolle und elegante Impressionen. Scheinbar können Künstler wie Melrose alles überzeugend spielen und vor allem besitzen Gitarristen wie er diesen speziellen Ton, der die perfekte Spieltechnik so mühelos und hintergründig erscheinen lässt. Das ist für Gitarristen und Nichtgitarristen ein purer Genuss. Rezensator.de

Künstler-Webseite: www.ianmelrose.com/de/

Eintritt: 20,- Euro; für Kühlungsborner oder gegen Kurkarte 18,- Euro
Karten in der Kunsthalle oder unter 038293 / 7540