Programm mit Werken von Scarlatti, Bach, Sarasate, Piazzolla, Galliano und Angelis

Katja Anna Wieck, geboren 1996, begann bereits im Alter von fünf Jahren mit dem Geigenspiel. Nach einem sechsjährigen Aufenthalt in der tschechischen Hauptstadt Prag, wo sie u.a. von Frau Professor Hana Metelková musikalisch ausgebildet wurde, konnte sie 2010 als Frühstudentin der young academy rostockan der Hochschule für Musik und Theater Rostock aufgenommen werden. Nach dem Abitur 2014 begann sie dort als Vollstudentin in der Klasse von Frau Professor Christiane Hutcap zu studieren. Ihre Ausbildung ergänzt sie durch Meisterkurse ihrer Professorin und Professor Igor Olim.

Sönke Wieck, geboren 1998,begann im Alter von sieben Jahren mit dem Akkordeonspiel. Er besuchte vier Jahre eine tschechische Musikschule in Prag. Dort erlernte erdie Grundlagen des Spielens auf dem Pianoakkordeon mit Standardbass. Ergänzend zu dieser Ausbildung beschäftigtesich Sönke nach zwei Jahren zusammen mit Jana Bezpalcovámit dem Melodiebassspiel. In Deutschland besuchte er von 2008 bis 2011 die Kreismusikschule Bad Doberan. Unterricht für den Melodiebass erhielt Sönke privat. Im Jahr 2011 wechselte er zum Knopfakkordeon und aus diesem Grund zum Kon.centus Neubrandenburg. Dort erhielt er Unterricht bei Herrn Ulf Seifert. Seit 2013 ist Sönke Schüler des Weimarer Musikgymnasiums Schloss Belvederein der Klasse von Frau Professor Claudia Buder.

Sowohl Katja als auch Sönke sind mehrfache Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe. Beim Deutschen Akkordeonmusikpreis 2009 erspielten sie sich gemeinsam in der Kategorie Kammermusik den 1. Preis.

Seit 2008 musizieren die Geschwister regelmäßig zusammen und werden stets durch ihre Lehrer unterstützt. 2012nahmen sie gemeinsaman einem Kammermusikkurs der young academyrostockin Michaelstein/Harzteil.

Eintritt: 15,- Euro; für Kühlungsborner oder gegen Kurkarte 12,- Euro
Karten in der Kunsthalle oder unter 038293 / 7540