Skip to content
x5-1

Abi Wallenstein & Martin Friedenstab – Blues & Boogie-Tage

Kunsthalle

ABI WALLENSTEIN –  „GROOVIN THE BLUES“

Der “Vater der Hamburger Bluesszene”, mit den Jahren zu kulthaft anmutender Berühmtheit gelangt, zählt er zu den herausragenden Bluesgrössen in Europa. Das verdankt Abi  seiner nunmehr 40jährigen Bühnenarbeit, mit durchschnittlich 12o Konzerten im Jahr, seinem einzigartigem Gitarrenspiel: Der Kombination von gleichzeitigen Bass- Rhythmus- und Riff-Elementen, seiner achtsaitigen Gitarre, seiner rauen Stimme und  nicht zuletzt seiner souveränen Bühnenpresenz.

“Egal,ob er als One-Man-Band das Gewusel einer Fussgängerzone zum Stillstand bringt,oder bei einem Festival  die Headliner uralt aussehen lässt, Abi weiss immer mit seinem eigenem Gesangs-und Gitarrenspiel zu faszinieren”  (ROLLING STONE)

Als vermutlich einziger namhafter europäischen Bluesmusiker sucht Abi immer wieder der unmittelbaren Kontakt zum Publikum auf der “härtesten Bühne der Welt”:  nämlich der Strassenmusik.

Ausser zahlreichen Auftritten in Funk und Fernsehen und der jahrelangen Kooperation mit hamburger Blues&Boogiegrössen, wie Inga Rumpf,Vince Weber, Axel Zwingenberger, Gottfried Böttger und Joja Wendt, wirkte Abi im Vorprogramm zahlreicher Stars, so wie: Joe Cocker,Daniel Lanois,Robben Ford,Georg Thorogood,Johnny Winter,Fats Domino,  sowie als Gast vieler Festivals im In-und Ausland.

Zwei seiner in den letzten Jahren produzierten CDs  (“StepInTime” und “BluesCulture”)  wurden jeweils mit dem PREIS DER DEUTSCHEN  SCHALLPLATTENKRITIK prämiert.

“Die Finger und Stimmbänder durch jahrelange Strassenmusik gestählt,gehört Abi sicherlich zu den expressivsten Bluesmusikern Europas”  (GERMAN BLUES CIRCLE)

Abi errang den ersten Platz beim GERMAN BLUES AWARD  in den Jahren: 2011, 2012, 2013,sowie im  Jahr 2014 wiederum in den Kategorien Blues-Solist/Vocalist. Schliesslich wurde er beim LAHNSTEIN BLUESFESTIVAL,am 26.9.2015 mit dem renommiertem BLUES LOUIS PREIS ausgezeichnet (benannt nach Louis Armstrong) und: July 2017/2018/2019/2020/2021 wiederum mit dem  GERMAN BLUES AWARD ausgezeichnet!

Weitere Infos zu Abi (Biographie,musikalischer Werdegang) finden sich in den Büchern:

DAS BLAUE WUNDER (Blues aus Deutschen Landen) Siebers/Zagratzki

ICH HAB DEN BLUES SCHON ETWAS LÄNGER (Spuren einer Musik in Deutschland)  Rauhut/Lorenz

DER PULS DER STADT, Schumann (Lebensbilder/Geschichten us Hamburg)

Martin Friedenstab gehört zu den Bluesgitarristen, denen es gelungen ist, im Laufe der Jahre ihren eigenen Blues- Sound zu kreieren. Sein rasantes Slide-Gitarren-Spiel, seine erdigen Soli und der authentische Gesang spiegeln dabei seine Wurzeln im Mississippi-Blues wieder. Zusammen mit seinem außergewöhnlichen Einfallsreichtum und seiner Virtuosität sind dies Qualitäten, die Martin Friedenstab zur ersten Wahl hiesiger Blues-Gitarristen machen.

Eintritt: 20,- Euro
Karten in der Kunsthalle oder unter 038293 / 7540

Kunstverein Kühlungsborn e.V.
Ostseeallee 48
18225 Kühlungsborn