Gitarre – Klassik

NORA BUSCHMANN nimmt mit einem eigenen Projekt teil. Gemeinsam mit Augustin Luna wird es außerordentlich virtuos zugehen.

Die Gitarristin Nora Buschmann wurde in Berlin geboren und erhielt ihre künstlerisch-musikalische Ausbildung bei Prof.Monika und Jürgen Rost an derMusikhochschule „Franz Liszt“ in Weimar. Gefördert von der Kulturfonds-Stiftung für Junge Künstler, setzte sie ihre Studien in der Solistenklasse von Hubert Käppel an der Kölner Musikhochschule fort. Sie ist Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbwerbe und war Stipendiatin des Deutschen Musikrates.

Während eines fünfjährigen Aufenthaltes in Griechenland befasste sie sich intensiv mit traditioneller griechischer Musik und lehrte am Konservatorium und Musikgymnasium in Thessaloniki.

Nora Buschmann steht im regen Austausch mit zeitgenössischen Komponisten für Konzertgitarre, deren Werke sie regelmäßig auf-und uraufführt.. In ihren Programmen vereint sie die Musik unterschiedlicher Traditionen und Regionen und wird so zur musikalischen Kulturbotschafterin. Gastspiele führten sie in alle bedeutenden Musikländer Europas, in die Türkei und nach Südamerika. Sie wird zu zahlreichen hochkarätigen Festivals eingeladen, gibt eigene Meisterkurse und ist eine gesuchte Jurorin.

2005 hielt sie sich mehrer Monate als Gastdozentin in Buenos Aires/Argentinien auf und arbeitet eng mit argentinischen Musikern und Komponisten  wie z.B. Juan Falu, Carlos Moscardini und Quique Sinesi, zusammen.

Ihre drei Solo Cd´s  : „Live in Bern“ , „Suite Orientale“ und „Apassionata Latina“ erhielten ausgezeichnete Kritiken und sind bei Acoustic Music erschienen. Darüber hinaus spielte sie im Gitarrenduo zwei weitere Cd´s ein, mit dem Argentinier Quique Sinesi .und dem italienischen Komponisten Carlo Domeniconi „Selected Works 3“.

Seit dem Sommersemester 2009 ist Nora Buschmann Lehrbeauftragte für Gitarre an der HMT Rostock und leitet dort eine eigene Gitarrenklasse in den Studienängen Bachelor, Master, Konzertexamen und  wurde 2012 zur Abteilungsleiterin ernannt.

Seit Oktober 2016 ist sie zur Honorar Professorin in Rostock ernannt worden.

An der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ ist sie außerdem seit 2015 Dozentin für Gitarre und Methodik/Didaktik.

Künstler Website: http://www.nora-buschmann.de

 

Agustin Luna was born in 1981, in La Plata, Buenos Aires, Argentina.

He started his guitar studies with Marcelo Iglesias and Julio Azcano, continuing his formation with an outstanding Professor, Mrs Silvia Castro in the Conservatorio Provincial de Musica, “Luis Gianneo” in Mar del Plata.

Being only 18 years old, he took part in the 26th Festival of Argentinian Popular Music where he got an award to Revelation”, in Baradero Festival, 2000.

Since then, he has been performing in the Festival “Guitars of the World”, which is known as the most important meeting that gathers distinguished national and international guitarrists who play all through Argentina. Agustin has never stopped studying to improve day to day.

In 2007, he got a degree as a Music Professor in the Facultad de Bellas Artes in the Universidad de La Plata.

In 2008, he travelled to Florence, Italy to improve in classic guitar with Mr Edoardo Catemario. Following to this, he toured round Spain, Italy, USA., Brazil, Uruguay and Chile.

In 2011, he releases his recording “Cuerda al Aire”, which belongs to the well-known collection of” Guitars of the World”(vol 37), edited by EPSA music.In this recording, he interprets his musical arrangements and versions of tango and folklore.

Agustin also achieved outstanding success when was invited by the astonishing guitarrist Juan Falu.

In 2012, Agustin joins the bandoneonist and singer Luciano Tobaldi, forming a successful duo. Both of them released their first cd “Es la Vida”.

These are some opinions from prestigious national and international musicians about Agustin Luna:

“He reaches your soul playing” says the guitarrist Marcus Tardelli.

” A clear feeling grows inside when I listen to him playing, I think this is a strange characteristic in artists. However, it is natural in him”. Every note is a tear in his guitar”

His interpretations are mature and deeply touching, mainly his arrangements for guitar when playing Piazzola”, Michael Grofsoream, American producer and representative.

“Agustin Luna is one of the most talented guitarrist in Argentina” writes Juan Falu, artistic director of the Guitars of the World Festival.

His great technique and sensitivity let Agustin to interpret different musical languages. We must point out that Agustin Luna is excellent at tango and Argentinian folklore.

Künstler Website: http://lunatobaldi.wixsite.com/sitioficial/biografia-agustin

Eintritt: 20,- Euro; für Kühlungsborner oder gegen Kurkarte 18,- Euro
Karten in der Kunsthalle oder unter 038293 / 7540